Donnerstag, 6. Dezember 2018

Meine schönsten Reisefotos aus dem zweiten Halbjahr 2018

Welches sind meine schönsten Fotos des zweiten Halbjahres 2018? Insbesondere die Kategorie "schönstes Foto", aber auch die zu den Themen  "abstrakt", "Aussicht", "krasse Sache", "Landschaft", "rot" sowie "tierisch" gehörenden Bilder, Reisen und Geschichten sucht Michael von "Erkunde die Welt" auf Ende des Jahres hin.

War nicht gerade noch so richtig Sommer? (ja, was für einer!) Und erst hat doch auch der goldene Herbst Einzug gehalten, welcher bei mir etwas darunter gelitten hat, dass ich gnadenlos den Sommer verlängert habe - zuerst hier in der Schweiz und danach auch noch im Oman...

Aber ja: wir haben Dezember, ich habe den ersten Weihnachtsmarkt besucht, schon ein paar wenige Schneeflocken gesehen und eine Einladung für Silvester erhalten - das Ende des Jahres naht. Es ist also höchste Zeit für einen Rückblick in Bildern auf meine Reisen und Ausflüge im zweiten Halbjahr 2018:

 


Michaels Kategorien in Alphabetischer Reihenfolge:
Abstrakt, Aussicht, krasse Sache, Landschaft, rot, tierisch - und natürlich: schönstes Foto


https://www.erkunde-die-welt.de/2018/06/10/fotoparade-1-2018-meine-schoensten-reisefotos/



Meine schönsten Reisefotos aus dem zweiten Halbjahr 2018 zu den Themen:



Abstrakt

Einmal mehr habe ich mich Anfang Juli über den Rooftop Day in Zürich gefreut: An diesem Tag werden jeweils Dachterrassen zugänglich gemacht, welche sonst privat sind. Viele Tipps und Adressen für Dachterrassen findet ihr übrigens im LINK.
Die - eigentlich seitliche - Sauna-Terrasse des 25hours Hotel an der Langstrasse in Zürich bietet einen beeindruckenden Blick auf die zahlreichen, zum Zürcher Hauptbahnhof führenden Gleise. Genauso super fand ich auch den Blick in die Höhe, in Richtung der Europaallee-Häuser. Die sind aber schmal... oder doch nicht? Was ist real und was ist nur der verspiegelten Fassade des Hotelgebäudes zu verdanken?



Aussicht

Im August habe ich mir über zwei Wochen Ferien in der Schweiz gegönnt, teilweise zu Hause im Garten, aber auch mit Tagesausflügen zu bekannten und unbekannten Zielen. Das Murgtal oberhalb des Walensees (LINK) war einer der Geheimtipps. Mit seinen Alpen, grünen Wiesen, wilden Berghängen und über das Tal verteilten Felsblöcken ist das Murgtal ein wild-romantisches Stück ursprüngliche Schweiz.



Krasse Sache

Die offizielle Attraktion beim Schnorchelausflug zu den Daymaniyat Islands im Oman Anfang Oktober war das Schnorcheln mit Walhaien (LINK). Im Wasser wartete aber noch etwas auf uns: Das Meer war voller Fischeier, so dass wir wie durch eine Kaviar-Suppe schwammen - eine ziemlich krasse Sache! Zwar war wegen der Fischeier die Sicht auf die (übrigens ebenso "krassen") Whale Sharks deutlich eingeschränkt, wahrscheinlich waren sie aber auch der Grund, dass die Walhaie überhaupt dort waren und sich die Bäuche gefüllt haben... und das Pudding-artige Gefühl im Wasser werde ich wohl im Leben nie mehr vergessen.



Landschaft
 
Wenn ich in Richtung Süden unterwegs bin, wie im September auf dem Weg in die Toscana, ziehe ich es vor, über den Gotthard-Pass anstatt durch den Tunnel zu fahren. Die Route dauert - allen möglichen Stau einmal aussen vor gelassen - ca. 20-30 Minuten länger, bietet aber so viele Landschaften, Haarnadelkurven und Wetterphänomene wie nur möglich.
Am kleinen See auf der Passhöhe bietet sich eine kurze Pause an, aber Achtung: normalerweise ist dort ein ziemlicher Andrang - und es ist eiskalt und windig! Bei schlechtem Wetter oder Nebel gilt es, extrem aufzupassen - und werft vorher einen Blick auf die Wettervoraussage, nicht dass euch Schnee und Eis überaschen.



Rot
 
Während der zweiten Oman-Reise dieses Jahr im Oktober wollte ich unbedingt nochmals die grosse Sultan Qabos Moschee in Muscat (LINK) besuchen. Dieses Mal bin ich anschliessend - in grösster Mittagshitze, puh! - auch entlang der riesigen Gartenanlage spaziert, welche rund um die Moschee angelegt ist. Dort konnte ich viele Fotos der schönen Sicht über den farbenprächtigen Garten auf die Moschee aufnehmen. Das spezielle: All die vielen Sträucher, welche prächtig bunt in Rot, Orange, Gelb, Pink und Weiss zu blühen scheinen, sind Bougainvillea und was ihr hier rot leuchten seht, sind "nur" bunte Blätter, auch bekannt als "Schein-Blüten". Einzig das unauffällig kleine, weisse ist tatsächlich die Blüte der Pflanze.



Grün

Diese Kategorie habe ich zusätzlich und als Kontrast zum Thema "rot" eingebracht, denn auch Grün ist mir im Oktober im Oman (LINK) viel begegnet! Auf dem Foto seht ihr den Blick hoch ins Blätterdach aus Dattelpalmen, Bananenstauden und anderen Pflanzen, welcher sich mir im Wadi Tiwi geboten hat. Wadis sind Bergtäler im Oman, in welchen sich oft eine grüne Oase mit Wasser und sorgfältig gepflegten Gärten befindet.



Tierisch

Nach meinem Besuch des Eichhörnchenweges (Eichhörnliweg) in Arosa (LINK) im Winter habe ich euch mit meinen schönsten Reisefotos aus dem ersten Halbjahr 2018 ein Eichhörnchen-Foto gezeigt. Der Ort hat mir so gut gefallen, dass ich im August anlässlich meiner Schweiz-Ferien zurück gekehrt bin und den Eichhörnliweg nochmals besucht habe. Wie schon im Januar besuchten mich dort auch Tannenhäher und landeten auf meiner Hand, um sich Haselnüsse abzuholen. Ein kratziges und doch wunderschönes Gefühl!



Schöne Fotos sind im vergangenen Halbjahr wieder viele entstanden und daraus ein "schönstes" auszuwählen, fällt mir jedes Mal schwer.
Mein schönstes Foto aus dem zweiten Halbjahr 2018 gefällt mir wohl neben der schönen Erinnerung auch deswegen so gut, weil es für mich viel Symbolik für diese sechs Monate beinhaltet:


Schönstes Foto

Das Foto ist (wie das "grüne") im Oktober während der Reise in den Oman im Wadi Tiwi entstanden. Das Wadi ist relativ weit mit dem Auto befahrbar - allerdings auf einer sehr schmalen, abenteuerlichen Strasse.  

Vieles an diesem Bild erinnert mich auch ans Leben:
Oft scheint die Strasse nicht weiterzugehen, der Weg wird steil, man sieht nicht mehr, wo er hinführt und dennoch weiterzufahren braucht Mut. Etwas weiter vorne liegen Steine im Weg und erst, wenn man nicht aufgibt und näher kommt, zeigt sich, dass sie einer nach dem anderen umfahrbar sind. Auf der einen Seite der Strasse hängen riesige, instabile Felsblöcke hoch über dem Kopf, auf der anderen Seite droht ein Abgrund - was erst recht eine Herausforderung wird, wenn jemand entgegen kommt und man ausweichen muss.

Doch hinter jeder Kurve gibt es zum Glück auch neue Natur-Schönheiten zu entdecken, die Begegnungen mit anderen Reisenden sind sehr nett und all die Erlebnisse lassen einen am Ende des Tages denken: "das war es wert!"




Über die Fotos / Entwicklung: Die Bilder zeige ich hier in grösserer Qualität (2000x1333 Pixel Kantenlänge) als sonst auf dem Blog: durch draufklicken könnt ihr sie gross anzeigen lassen und anschauen. Teilweise wurden Schatten aufgehellt, die Helligkeit vermindert, nachgeschärft und Bildausschnitte angepasst.



Meine schönsten Fotos aus dem zweiten Halbjahr 2017 findet ihr HIER
Meine schönsten Fotos aus dem ersten Halbjahr 2018 findet ihr HIER

Wenn euch meine Fotos gefallen haben und vielleicht ein Lächeln ins Gesicht oder etwas Reise-Sehnsucht ins Herz zaubern konnten, freue ich mich sehr!

Genau so freue ich mich auch, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert, verlinkt, teilt, oder meinem Blog folgt. Viele der zu den Fotos gehörenden Geschichten und Reiseberichte könnt ihr unter den jeweiligen Links nachlesen, weitere werden in Zukunft folgen.


Alle Teilnehmer der FopaNet Fotoparade 2-2018 von Michael findet ihr HIER

Meine liebsten Beiträge anderer Teilnehmer stelle ich euch hier vor und werde laufend weiter ergänzen:

- Smiles from Abroad bietet gleich mehrere atemberaubende Bergfotos
- Die Phototravellers zeigen ganz unterschiedliche Fotos - alle mit dem "gewissen Etwas"!
- Steflei Fotografie zählt wie jedes Mal zu meinen Favoriten, besonders gefällt mir das "rot"-Foto
- Trip to the Planet zeigt wie ich hauptsächlich Fotos in schönen Blau- Grün- und Naturtönen
- Bei Esther's Travel Guide beeindrucken mich die Farben - und Reiseziele wie: Jordanien, Laos, Kambodscha, Myanmar
- Bei Chien de Normandie sind meine Favoriten: Seil-Makro, Möve in Saint Malo, das schönste in S/W sowie die Herzenshunde
- Bei Missesmister gefallen mir vor allem die Nachtfotos und ebenso die "beinahe Nacht" - Bilder
- Reisewut zeigt wunderbare Tier- und Naturfotos, immer mit dem ganz speziellen Licht - und tolle Drohnenbilder
- Tausendfremdeorte hat wunderbare Drohnen- und Landschaftsfotos - und ganz zuletzt einen Walhai!
- Bei Gailtal on Tour haben es mir die verschiedenen Berg - Fotos angetan... und Mykonos

Schon jetzt habe ich jede Menge schöne Blogs neu kennengelernt... und mehr werden folgen - schaut einfach wieder vorbei!

Viel Freude mit den Fotos und liebe Reisegrüsse
Miuh

P.S. gerne teile ich meine schönsten Reisefotos aus dem zweiten Halbjahr auch beim Sonntagsglück und beim Freutag