Donnerstag, 28. Dezember 2017

Geheimtippreisen - Rückblick 2017 und Wunschziele 2018

Heute lade ich euch zu einem Rückblick auf mein persönliches Reisejahr 2017 ein: Anfangs (hier der Link zum Reise-Ausblick 2017 für meine Geheimtipreisen) hatte es noch nicht so sehr nach vielen Reiseplänen ausgesehen... da gab es zwar schon verschiedene Ideen und einzelne Buchungen, aber eben doch noch wenig Konkretes. Über die Montate erlebte ich dann immer mehr schöne Reisen und auch neue, zum Teil spontane, Pläne für das zweite Halbjahr kamen hinzu...
Oman, Berge, Landschaft, karg, Roadtrip
Ganz kurz und alphabetisch zusammengefasst, führte mich das 2017 an folgende Orte:
Baden (Schweiz) - Badenfahrt, Hamburg, Kempten (Allgäu), Elsass, Emmental (2x), London, Luxembourg, Malta, Oman (2x), Serfaus, Zermatt, Zoo Zürich
Colmar, Kanal, Stadt, klein Venedig, Blumen, Deko, Häuser
Auch die Arten meiner Reisen waren ganz unterschiedlich:
Roadtrip-Abenteuer, Geschäftsreise, Skiweekend, Gruppenreise organisiert für Freunde, ganz nah, Wellnessferien, alle Jahre wieder, Überraschungs-Trip, neue Ziele, alleine, grosses Stadtfest, Familienzeit... ich mag diese Abwechslung!


Geheimtippreisen-Rückblick 2017


Januar

Zermatt (3 Tage)
Wiederum konnte ich im Januar ein spannendes Skiweekend in Zermatt verbringen. Am schönsten war dabei die Fahrt mit der Gornergratbahn über den Riffelberg bis zum Gornergrat mit dem überwältigenden Bergpanorama rundherum. Immer präsent und sehr fotogen ist dabei das Matterhorn, welches auch Touristen aus aller Welt hierher lockt. Meine 10 Tipps für den Ausflug zum Gornergrat, sowie weitere schöne Ideen, Übernachtungsmöglichkeiten und kleine Abenteuer findet ihr hier: Von Zermatt hoch zum Gornergrat auf 3089 müM & 10 Tipps dazu (link)
Gornergrat, Matterhorn, Zermatt, Gornergratbahn, Schienen, Berge


Februar

Serfaus (5 Tage)
Eine schöne Tradition sind für mich Schnee- und Wellnessferien in Serfaus. Obwohl es zahlreiche Möglichkeiten gäbe, blieben alle meine Sportlichen Ambitionen wie immer nur gute Vorsätze... Kleine Wanderungen und das Geniessen des schönen Wetters, der frischen Luft, des feinen Essens sowie der Wellnessangebote gehören für mich aber genauso zur Gesundheit. Drei Beiträge zu Serfaus findet ihr hier: Kurzwanderung zum Leithe Wirt ( link), Panorama Genussweg (link) und Mit dem umgebauten Pistenfahrzeug in die Berge (link)
Cervosa Alm, Serfaus, Schnee, Sonnenschein, Skiferien, Winterwonderland


März

Oman (17 Tage)
Im März ging es an die Wärme - und wie! Der Oman im Osten der Arabischen Halbinsel als Reiseziel war für uns absolut neu und unbekannt. Überlegten wir anfangs noch, mit einem Fahrer unterwegs zu sein, wurden wir nach einigen Recherchen mutiger.
Schliesslich mieteten wir uns ein 4x4 - Fahrzeug, buchten verschiedene Hotels vor und fuhren selbst von der bekannten Hauptstadt Muscat her über Jabal Akhdar und Nizwa durch die Berge und dann 1000 Kilometer in Richtung Süden, durch die Wüste - mit einem Halt in Haima - bis Salalah. Von dort aus ging es einige Tage später entlang der Küste und wiederum durch wilde Berge in Richtung Norden. Da die Omanische Küste im Süden weitgehend touristisch unerschlossen ist, wählten wir unsere Zwischenstopps nach den wenigen verfügbaren Unterkünften. In Duqm, wo gerade ein riesiger Hafen am entstehen ist, fanden wir ein Hotel, in welchem normalerweise die internationalen Ingenieure übernachten. Noch etwas weiter nördlich setzten wir mit einer Fähre auf Masirah Island über. Da dieses sonst noch absolut unbekannte Naturparadies von einigen wenigen Kite-Surfern gerne bereist wird, fanden wir auch dort ein Hotel. Wieder auf dem Festland angekommen und weiter in nördlicher Richtung unterwegs, gab es wieder mehr Möglichkeiten und wir übernachteten in einem der bekannten Wüsten-Camps, bevor wir nach Muscat zurückkehrten.
Die extrem vielfältige Natur, welche wir während unserer Reise erlebten, lässt mich noch immer staunen. Diese weiten Strecken, all das Ursprüngliche und Unentdeckte sind umwerfend und schwer fassbar. Zum Oman werden also noch viele Beiträge und Fotos folgen. In der Zwischenzeit könnt ihr hier einen kleinen Einblick erhalten: Zurück aus dem Oman - ein Orientalisches Märchen! (link) und hier noch etwas Praktisches: Welches ist die richtige Kleidung im Oman - wie ziehe ich mich an? (link)

Wadi, Wadi Bani Khalid, Oman, Wasser, Palmen, Oase, Berge


April

April-Wetter und Geburtstag zu Hause
Für den April hatte ich im 2017 tatsächlich als einzigen Monat keine Reise oder Unternehmung geplant... Dafür feierte ich mit einem schönen Fest Geburtstag. Ausserdem gab es im April auch zu Hause viel Natur zu erleben und der Monat machte seinem Ruf alle Ehre - Mit Schnee bis am 28. und richtigem April-Wetter durch den ganzen Monat hindurch:
Aprilschnee, April, Schnee, grün, Wiese


Mai

Luxembourg (4 Tage)
Nach Luxembourg hat mich im Mai eine Geschäftsreise geführt. Dank einem späteren (und günstigeren) Rückflug blieb etwas Zeit, um die Stadt zu Fuss zu entdecken. Am meisten angetan haben es mir das alte Quartier "Grund" sowie all die grünen Täler um die Altstadt, welche über kleine Wege entdeckt werden können.
Luxembourg, Aussicht

Malta (5 Tage)
Wie oft ich schon in Malta war, habe ich noch nie gezählt... auf jeden Fall kommt da so Einiges zusammen seit den ersten 10 Wochen Sprachschule vor bald 20 Jahren. Die Maltesischen Inseln kenne ich mittlerweile sehr gut und so haben wir auch dieses Jahr wieder einige Freunde mitgenommen und ein spannendes, aber auch schön erholsames Programm zusammengestellt. Immer wieder ist es für mich erstaunlich, dass ich nach all den Jahren jedes Mal wieder etwas Neues auf Malta entdecken kann. Wenn ihr die Nachrichten etwas verfolgt, habt ihr bestimmt mitbekommen, dass auch hier nicht immer nur eitel Sonnenschein herrscht: Malta nach der Ermordung von Daphne Caruana Galizia - was wird nun? (link) ist meine persönliche Reaktion auf die Vorgänge in meiner "zweiten Heimat". Auf dem Blog findet ihr aber auch leichtere Themen wie: Isle of MTV Malta - Erlebnisse Tipps und Infos (link) zu den alljährlichen kostenlosen Konzerten für 50'000 Menschen mit Stars aus aller Welt oder: (Essbare) Pflanzen auf den Maltesischen Inseln (link). Jede Menge weitere Reiseberichte, Fotos, Tipps und Tricks zu Malta wären noch in der Pipeline und erscheinen auf dem Blog, sobald ich die Zeit dafür finde.
Malta, Chapel, Kapelle, Our Lady of Itria


Juni

Emmental (7 Tage)
Das Emmental ist noch so eine Herzens-Heimat von mir. Natürlich haben wir auch hier wieder einige Tage verbracht, die mich wie immer sehr geerdet haben. Zusätzlich gab es dieses Jahr einige Sorgen und Tierarztbesuche und wir kehrten zu dritt aus den Ferien zurück... Hier: Persönliches und Technisches (link) könnt ihr ein wenig über das kleine, schwarze Katerchen lesen, das seither unser Leben und unsere Wohnung auf den Kopf stellt.
Im Emmental stelle ich mich meist mehrmals am Tag an eine Stelle, von wo aus die Aussicht traumhaft ist und geniesse, wie Himmel und Hügel sich immer wieder wandeln: Der Himmel über dem Emmental (link) - immer der gleiche Ausschnitt und doch jedesmal anders.
Emmental, Stimmung, Sonne, grün, idyllisch


Juli

London (2 Tage)
Im Juli stand wieder einmal ein Gschäftlicher Termin an - dieses Mal in London. Leider war ich so eingespannt, dass ich von der Stadt überhaupt nichts gesehen habe - ausser die Sicht aus dem Flugzeug, als wir am Stadtzentrum vorbei flogen: Der Himmel über London (Link) Leider zeigt die Qualität der Fotos nicht ganz, wie beeindruckend die Sicht war... Eine ruhige Ecke in London - obwohl mitten in der City - kann ich euch dennoch empfehlen: St Dunstan-in-the-East - "lost Place", aber nicht verloren! (link) eine halb zerfallene Kirche, die nun romantisch überwachsen ist und als kleiner Geheimtipp gilt.

London, Flugbild, City, Innenstadt


August

Elsass (2 Tage)
Im August wurde ich selbst mit einer Überraschungsreise beschenkt, die ins Elsass führte. Schon lange wollte ich einmal hierhin und wurde trotz vieler Erwartungen positiv überrascht. Entlang der Weinstrasse gibt es verschiedene Dörfer zu besuchen, von denen einige für sich in Anspruch nehmen, zu den schönsten in ganz Frankreich zu gehören - und man nimmt es ihnen ab, mit den bunten Riegelhäusern und dem vielen Blumenschmuck! In den Kellereien entlang des Weges dürft ihr Elsässischen Crémant und andere Weine probieren und bei Gefallen gleich kaufen. Nur auf den Speisekarten der Restaurants musste ich manchmal nach etwas Vegetarischem suchen: Leider scheinen viele Restaurants der Region (und deren Gäste) mit Frosch-Schenkeln und Stopfleber noch in einem anderen Jahrhundert zu stecken...
In Colmar hat mir besonders "klein Venedig" gefallen und damit auch die Bootsfahrt auf den verwunschenen Kanälen, welche durch die Häuser und Gassen führen.
Colmar, Blumen, bunt, Häuser

Baden, Badenfahrt (5 Tage)
Im August fand aber auch die Badenfahrt statt, ein 10-tägiges Stadtfest, welches es so nur alle 10 Jahre gibt.  Entsprechend engagiert bauen und organisieren Vereine aus der Region für ihre Beizen - alles in Fronarbeit. Die Badenfahrt ist für mich das schönste Volksfest der Schweiz und hat mit den Festplätzen zwischen Fluss (Limmat) und Hügel (Ruine Stein) und all den Lichtern einen ganz besonderen Zauber. Schon vorher (und deshalb noch mit den Fotos vom letzten Mal) habe ich eine Empfehlung dafür geschrieben, die als "Liebesbrief" für Baden und seine Bewohner auch jetzt noch Gültigkeit hat: Badenfahrt 2017 - Das schönste Stadtfest der Schweiz! (link) 
Badenfahrt, Stadtfest, Baden, Party, Bar


September

Oman (4 Tage)
Die grosse Oman-Reise im März hat mir extrem gut gefallen und es zog mich seither zurück in dieses Land. Nur für ein verlängertes Wochenende so weit zu fliegen, ist etwas verrückt, aber es hat sich definitiv gelohnt. Um die Zeit gut auszunutzen, haben wir etwas vorausgeplant:
Nach einem puren Erholungstag am Strand war der zweite Tag für einen Schnorchelausflug reserviert. Wir hofften, nicht nur viele kleine, bunte Fische zu sehen, sondern auch Whale Sharks. Obwohl diese sich nicht blicken liessen, haben wir einen wunderbaren Tag verbracht: Schnorcheln um die Daymaniyat Islands soll ein Geheimtipp bleiben! (link)
Für den dritten Tag planten wir eine 4x4-Fahrt durch die Berge im Hinterland von Muscat mit Strecken durch das Wadi Sahtan sowie Teile des Wadi Bani Awf und zurück. Ein anspruchsvolles Vorhaben, denn die Nebenstrassen - genauer gesagt, Schotterpisten - durch die Berge sind häufig sehr abenteuerlich, an den steilen Berghängen liegen riesige, lose Felsen und jede Menge Steine. Die Pisten führen oft genug entlang von hunderte Meter tiefen, ungesicherten Schluchten und manchmal waren Teile davon abgerutscht. Trotz Google Maps, einer weiteren Navi-App und zwei Landkarten wussten wir nicht immer zu 100%, wie die Orte hiessen, wo wir gerade waren. Im Oman sind die gleichen Orte manchmal je nach Aussprache anders angeschrieben, gleichzeitig gibt es Orte, die ähnlich heissen, aber ganz woanders sind oder Ortsnamen fehlen ganz. Ein spannendes Abenteuer mit unfassbar schönen Landschaften.
Oman, Landschaft, Berge, Moschee, Palmen


Oktober

Hamburg (3 Tage)
In Hamburg war ich vorher noch nie und habe mich deshalb besonders gefreut, dass sich die Chance im Oktober ergab. Schnell gelangte ich zum Hafen mit den Landungsbrücken, genoss das Licht dort, die Bewegungen im Hafen, die frische Luft und die ganze Athmosphäre... Hamburg hatte mich! Alles liegt relativ nahe zusammen - richtig praktisch zum entdecken! Meine Berichte über Hamburg findet ihr hier: Der Himmel über Hamburgs Hafen und Landungsbrücken (link), Hamburg - Hafen, Landungsbrücken, Fischmarkt und Umgebung ... 10 Tipps + (link) und Hamburg: Reeperbahn und St. Pauli für Frauen - 10 Tipps und Infos (link) 
Hamburg, Landungsbrücken, Hafen, Abend, Abendstimmung


November

Zoo Zürich (1 Tag)
Im November hatte ich die Möglichkeit, an einer Führung des Zoo Zürich zum Thema Evolution teilzunehmen. Das war nicht nur interessant, sondern ergab auch eine lustige Begegnung mit dem Schlammspringer, einem Fisch, der amphibisch an Land lebt. Die Tiere hatte ich schon im März auf algenbewachsenen Steinen an einem Strand im Oman gesehen. Sie sind echte Sympathieträger und unterhaltsam dazu! Mehr findet ihr unter: Evolution und Exotarium im Zoo Zürich (link)
Schlammspringer, Zoo, Zoo Zürich, Fisch, Amphibisch


Dezember

Kempten (3 Tage)
Mein erster Weihnachtsmarkt für dieses Jahr: Kempten im Allgäu beheimatet einen kleinen, charmanten Weihnachtsmarkt, mit einer Menge Lichtern dekoriert. Im Städtchen lässt sich aber auch sonst gut einkaufen - und essen! Wie sehr auch der Weg schon das Ziel sein kann, wurde mir unterwegs in der Linthebene bewusst: Abendlicht, der aufgehende Mond und die umliegenden Berge zeigten ein grandiosens Schauspiel: Der Himmel über der Linthebene (Ostschweiz) (Link)
Weihnachtsmarkt, Kempten, Lichter

Essen (3 Tage)
Und meine zweite Weihnachtsmarkt-Reise für dieses Jahr: Essen im Ruhrpott bietet nicht nur einen Weihnachtsmarkt mit vielen traditionellen Angeboten und eines meiner absoluten Lieblingsrestaurants: "Leo's Casa", sondern Ende November und Anfang Dezember auch die Essen Motorshow mit Allem zu den Theman Auto, Tuning und Motorsport. Eine spezielle Mischung, aber alles hat gut in ein langes Wochenende gepasst!
Essen, Motorshow, H&R, Auto, Tuning, Messe

Emmental (2 Tage)
Um die Weihnachtszeit war ich wiederum im Emmental... das ist für mich genau der Richtige Ort für eine besinnliche Zeit, für Familie und Ruhe. Nein, still waren wir nicht, es ist eher eine innere Ruhe, welche die Landschaft hier ausstrahlt und weitergibt. Ein weiteres Plus: Auf den Hügeln des Emmentals seid ihr oft über der Nebelgrenze. Wenn im Mittelland alles nur düster und grau ist (seht ihr den hellen Streifen im Hintergrund?) dann könnt ihr hier oft strahlenden Sonnenschein geniessen.
Emmental, Landschaft, Luftbild, Drohne, Schnee


Das war es, mein 2017 aus Reise-Sicht: 


Insgesamt war ich 66 Tage unterwegs (Geschäftsreisen, reine Reisetage und Kurzausflüge mit eingeschlossen). Einfache oder verlängerte Wochenenden, teilweise in Kombination mit Brückentagen ergaben schnell einmal mehrere Kurztrips von 2-5 Tagen.
Dennoch: Total über zwei Monate unterwegs und am Reisen überrascht mich selbst und finde ich neben einem Vollzeitjob relativ viel... Da ich auch sehr gerne zu Hause bin, dürfte es ruhig etwas weniger Reisezeit sein - wenn nur all die verlockenden Ziele und Ideen nicht wären ;-)
Oman, Berge, Landschaft, karg, Roadtrip, Auto, 4x4, Felsen, gefährlich
Vielleicht habt ihr es schon bemerkt: manchmal hat mir dann auch etwas die Zeit gefehlt, all die Erlebnisse und Reisen auch aufzuschreiben. Vergessen sind sie nicht und ich plane, alles noch zu zeigen. Allgemein ist es mir wichtiger, umfangreiche und hilfreiche Beiträge mit (nochmals nachgeprüften) Tipps und Empfehlungen zu schreiben, als alles möglichst sofort irgendwie zu verbloggen.


Australien-Rückblick:


Verteilt übers 2017 habe ich dafür praktisch die ganze Traum-Australienreise (link) aufgearbeitet und in 26 Beiträgen beschrieben: Von Perth über Yallingup, Margaret River, den äussersten Süd-Westen Australiens, Cape le Grand Nationalpark, Esperance, Scaddan, Norseman, Kalgoorlie-Boulder, Coolgardie, wieder Perth und drei Flüge weiter nach Heron Island, dann Gladstone, Hervey Bay, Regenwälder um Brisbane und Brisbane als Stadt selbst, Moreton Island mit seinen berühmten Wracks, Gold Coast, Surfers Paradise, Byron Bay, Port Macquarie, die Einfahrt nach Sydney über die Harbour Bridge, Bondi Beach, dann der Flug nach Lord Howe Island und Informationen zur Insel selbst, sowie zu allen Unterkünften. Schaut doch einmal vorbei, wenn euch Australien interessiert!
Outback, Landschaft, Australien, rote Erde
Die letzte Etappe wird wieder nach Sydney führen und ich spiele mit dem Gedanken, dort mit einer früheren Australienreise, die in Sydney startete, wieder anzuknüpfen und zusammen mit euch parallel zu den aktuellen Reisen weiter durch Australien zu ziehen...


Ausblick, Reisepläne und Wunschziele 2018


Fest geplant oder gebucht ist bisher noch nichts für das nächste Jahr, Ideen und Reisewünsche habe ich jedoch schon wieder viele im Kopf und auch erste Abklärungen und Terminanfragen sind am laufen. Folgende Reise-Ziele 2018 sind momentan im Gespräch:

- Arosa: voraussichtlich ein Kurz-Besuch im Winter
-> Hier habe ich mir im Januar einen lange gehegten Wunsch erfüllt und den Eichhörnliweg besucht. Meinen Bericht könnt ihr nachlesen unter: Ich liebe den Eichhörnchenweg in Arosa! Ausserdem beeindruckend: So viel Schnee habe ich wohl noch nie gesehen und einen Tag später wurde deswegen sogar die Bahnlinie gesperrt. Ich hatte Glück und konnte problemlos durch die Märchenlandschaft zu meinem nächsten Ziel Klosters reisen.

- Klosters: ebenfalls für einen Kurz-Besuch
-> In Klosters und Davos habe ich nicht einmal 24 Stunden verbracht, aber die Schneefälle und die Schneemassen waren beeindruckend. Nachts kleine Schneebretter bis auf die Strassen, ein Eisfeld, das ununterbrochen gewischt wurde und doch nie frei war, meterhohe Schneemassen auf den Dächern - und auch hier: rundherum gesperrrte Strassen und Schienen, aber ich hatte Glück und kam gut wieder nach Hause.

- Berlin: Nachdem  mir die Stadt beim letzten Besuch so gut gefallen hat, würde ich sie gerne wieder besuchen und mir allenfalls auch für das Umland Zeit nehmen.

- Malta: momentan nach dem Autobomben-Anschlag, der mich sehr schockiert hat, nicht fest eingeplant, aber dennoch im Gespräch...

- Mallorca: unglaublich aber wahr: da war ich noch nie und die Insel soll sehr schön sein!

- Schweden: Ein Traum von mir: Schweden zum Midsommer erleben, wenn es nie richtig dunkel wird... Allgemein ist der Norden auf meiner Reisekarte noch untervertreten.
-> Dieser grosse Traum ist im Sommer (mit Midsommar) 2018 wahr geworden. Hier findet ihr meine ersten Eindrücke von Schweden - 20 Tipps, Empfehlungen und Informationen

- Emmental: Auf jeden Fall werde ich wieder Zeit im schönen Emmental verbringen... wahrscheinlich sogar noch mehr als bisher.

- Madrid: Einige Tage in der Spanischen Hauptstadt... da war ich noch nie und überhaupt kam Spanien in letzter Zeit etwas selten vor in meinen Reiseplänen
-> Von meiner kurzen Madrid-Reise findet ihr bisher erst einige Fotos bei meinen schönsten Fotos aus dem ersten Halbjahr 2018

- Oman: Zu gerne würde ich so bald wie möglich wieder hin! Ich zitiere - ausnahmsweise - mich selbst aus meinem letztjährigen Reiseausblick: "Wie ihr seht, bin ich bei vielen Reisezielen eine Wiederholungstäterin ... - ... Zusätzlich mag ich jedes Jahr neue, mir noch unbekannte Reiseziele entdecken - was die "Gefahr" birgt, dass daraus neue Lieblings-Orte entstehen..." - Genau das ist hier passiert.
-> Tatsächlich sind wir im April 2018 gleich nochmals (nun zum 3. Mal) in den Oman gereist... dabei konnten wir unter anderem doch noch den ursprünglichen Tier-Handel am traditionellen Viehmarkt in Nizwa besuchen, welcher nur am Freitag Morgen früh stattfindet (und den wir deswegen während unserer ersten, grossen Oman-Reise auslassen mussten)


- Grand Tour of Switzerland: Für Schweiz-Touristen wurde eine 1600 Kilometer lange, flexibel fahrbare Tour durch die Schweiz mit 22 Seen, 5 Alpenpässen, 12 Unesco Welterbestätten und unzähligen Sehenswürdigkeiten zusammengestellt und attraktiv ausgeschildert. Das Buch dazu habe ich bereits gekauft und im nächsten Jahr würde ich gerne ein wenig mehr Reisende im eigenen Land werden.
-> Eine Station der Grand Tour of Switzerland habe ich im Sommer 2018 besucht: Die sehr beeindruckende Viamala Rheinschlucht - eine willkommene Abkühlung im heissen Sommer

- Weitere Ideen: "Vielleicht einmal" - Ziele, die es noch nicht zuoberst auf die Prioritätenliste geschafft haben, aber dennoch schnell Realität werden könnten: - Polarlichter sehen - Fuerteventura - Norddeutschland - Island - Lanzarote - Safari in Afrika - Wien - Hamburg bei Nacht - Lac de Gruyere - La Gomera - Liparische Inseln - Australien (immer wieder!)

Schiffswrack, Strand, Meer, Moreton, Island, Insel, australien, Auto, 4x4, Sand

Habt ihr Tipps oder Beiträge zu meinen geplanten Reisezielen 2018? Dann freue ich mich, wenn ihr sie in den Kommentaren verlinkt!
Oder habt ihr eine Rückmeldung, eine Frage oder eine Meinung zu meinem Rückblick 2017? Auch dann freue ich mich sehr über eure Kommentare!
Einen persönlichen Weihnachtsgruss von mir aus der Schweiz findet ihr HIER.

Wenn euch mein Blog mit den Tipps, Reiseberichten und zukünftigen Zielen gefällt, freue ich mich natürlich besonders, wenn ihr ihn abonniert, teilt und weiterempfehlt. Danke! ♥

Liebe Reisegrüsse, Miuh

P.S.
Meine Reisepläne fürs 2018 zeige ich gerne auch bei Julie-en-voyage - sie sammelt bis  am 15.1.2018 Reise-Inspirationen für das eben angelaufene Jahr. Ich bin schon gespannt!
Gerne zeige ich meinen Reise-Rückblick 2017 auch bei Lexas Leben ... Lexa hat auch einen spannenden (nicht nur Reise-) Rückblick geschrieben. Schaut vorbei und vielleicht mögt ihr sogar selbst einen Rückblick schreiben?
Ebenfalls gerne zeige ich den Jahresrückblick in Reise-Form beim "Fachwerkhaus im Grünen", wo sonst Garten-Themen vorherrschen, aber heute ganz allgemein die schönsten oder liebsten Beiträge gesucht werden. 
Wie ihr seht, ist auf vielen meiner Jahresrückblick-Fotos auch der Himmel im Zentrum, deshalb zeige ich sie gerne auch bei der Raumfee "In Heaven"
Mein Blick zurück bedeutet auch Glück und Dankbarkeit für so viele schöne (Reise-) Erfahrungen, die ich deshalb gerne auch beim Sonntagsglück von Soulsistermeetsfriends zeige.
Zwischen den Jahren... Ein Blick zurück und ein Blick voraus, dazu zeige ich meinen Rückblick 2017 und Ausblick 2018 gerne bei Bunt ist die Welt
Alles zum Thema "Neues Jahr" sucht momentan Nicole von Niwibo und auch da beteilige ich mich gerne.

Kommentare:

  1. Schöne Zusammenfassung.
    Oman so schnell noch einmal? Wow. Bei mir dauert es immer länger, bis ich zu einem Ort nochmal hinkomme, weil andere Pläne stehen schon dazwischen.
    Elsaß, Hamburg und der Matterhorn muß bei mir auch einmal sein! Den Matternhorn möchte ich einmal im Frühjahr mit Wasserpfützen in den Wiesen und mit Bluemnwiesen sehen und fotografieren...
    Eine Zusammenfassung wollte ich auch machen, allerdings, gebe ich zu, bin zu faul dazu. :-)
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flögi, ja, das war wirklich aussergewöhnlich... normalerweise wird es bei mir auch ein, zwei, drei oder fünf Jahre später, bis ich ein solches Traum-Reiseziel wieder besuche.
      Ins Elsass würde ich selbst für einen Kurzbesuch wieder reisen (für mich sind das nur ca. 2 Stunden Autofahrt) und das Matterhorn würde ich zu gerne auch einmal im Sommer sehen... und auf dem Gornergrat einmal übernachten. Aber einige Ziele und Wünsche braucht man ja auch noch, alles passt nicht in ein einziges Jahr :-)
      Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  2. Wow, 66 Reisetage ist wirklich eine ganze menge. Und alles klingt so interessant. :) Ein kleines bisschen packt mich da ja auch die Reiselust, aber 2017 war es zeitlich einfach absolut nicht drin. Immerhin sind für 2018 schon zwei Kurzurlaube fest eingeplant und (Dänemark und Rügen) und wenn es sich zeitlich machen lässt, wollen wir auch noch einmal etwas weiter weg. Mal sehen, was das Jahr so bringt.
    LG Lexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lexa, ja, das verstehe ich gut... mit dem Studium (und Familie, Blog, und, und, und...) bist Du ja auch so schon gut eingespannt! Manchmal gibt es einfach Jahre, die ruhiger sind und andere, die plötzlich viele Ziele bieten, auch bei mir ist das nicht immer gleich. Dänemark (da war ich noch nie) muss auch super schön sein und Rügen ist auch schon wieder über 20 Jahre her - wie die Zeit rennt!
      Liebe Grüsse, einen guten Start ins 2018 und ich hoffe, es bringt Dir viel Schönes und Spannendes, Miuh

      Löschen
  3. Wow, liebe Miuh, Du bist ganz schön rum gekommen. Das finde ich toll. Und die Bilder sind wirklich super.
    Bei mir sieht das leider etwas anders aus. Insgesamt bin ich wohl mehr unterwegs, aber immer nur beruflich, so war ich auch schon zwei Mal in London, aber von der Stadt habe ich nicht viel gesehen.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch, alles Gute und vor allen Dingen Gesundheit.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang, vielen Dank! Ja, das mit dem Reisen hat sich Eins nach dem Anderen so ergeben. Nur (geschäftlich) unterwegs sein, ohne etwas von den Reisezielen zu sehen, macht mich immer ganz kribbelig, aber extra verlängern liegt auch nicht immer drin. Da hatten wir wohl dieses Jahr ähnliche London-Reisen... mit einfach nix... Liebe Grüsse und bald schon einen guten Start ins 2018 - und ja, ganz wichtig! - ebenfalls gute Gesundheit!

      Löschen
  4. Oh Du meine Güte - das nenn ich Reiselust pur! WOW!
    Wunderbar!
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr - möges es Dir wieder zahlreiche schöne Reiseerlebnisse bescheren!
    Liebe Grüße
    froebelsternchen Susi
    aus dem Österreichischem Waldviertel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, danke Dir vielmals! Ja, bei mir gibt es beides: Reiselust und immer ein Wunschziel, aber auch das gerne zu Hause sein... ich lasse mich überraschen, was das neue Jahr bringt!
      Liebe Grüsse und auch Dir einen guten Start ins 2018, Miuh

      Löschen
  5. Amazing photo memories of your gorgeous trips! I wish the Stockholm midsummer pleases you, and Madrid too.

    Wishing you happy travels in 2018!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Riitta, thank you very much! I am looking forward for the journeys in 2018 and happy to discover many nice places! I have seen, you are from Finland - which is also always in my mind, as I would like to see the polar lights once... maybe from Finland. Wishing you a good start into 2018 soon, Miuh

      Löschen
  6. Wow...Ich bin beeindruckt über deine Reisefreudigkeit...und eine wenig neidisch. Aber sobald ich etwas unabhängiger bin (Kinder und so...), dann werde ich mich auch noch mehr in der Welt umsehen...Da gibt es so einige Ziele deines Reiseplans von 2017, die mich inspiriert haben...Komm gut ins neue Jahr! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta, vielen Dank! Oh ja, manchmal gibt es Zeiten, in denen man eher virtuell reist und sich inspirieren lässt - und dann wieder kann man selbst reisen - manchmal schneller / länger / weiter als erwartet... Liebe Grüsse Miuh

      Löschen
  7. Liebe Miuh,
    Danke für deine schöne Reisebeschreibungen!!!
    Herrlich wars, fast wie ein kleiner Urlaub.
    In diesem Jahr sind wir leider nicht viel herum gekommen, viel zu wenig Zeit blieb übrig.
    Es gab schon Jahre, da haben wir es geschafft, zusammengerechnet ein halbes Jahr unterwegs zu sein. Soviel muss es nicht immer sein, aber es war schon toll.
    Mal schauen was das neue Jahr uns bringen wird.
    Ich wünsche dir auf all deinen Reisen immer viel Freude und alles Gute und dass dir die Neugierde und das Fernweh immer erhalten bleibt.
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, danke Dir vielmals! Wow, zusammengerechnet ein halbes Jahr ist extrem viel! So oft / lange war ich wohl noch nie weg... Aber es gibt auch Jahre, in denen ich weniger und kürzer reise. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  8. Wow, das war aber ein aufregendes und abwechslungsreiches Reisejahr - und 2018 wird ja auch spannend.

    Bin schon gespannt auf die vielen, tollen Berichte und Eindrücke.

    LG Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas, vielen Dank! Ja, tatsächlich, 2017 hatte es in sich - obwohl ich das so Anfang Jahr nicht erwartet hätte. Auch 2018 tönt gut, wenn ich die Ideen aufschreibe - aber wohin es uns wirklich bringt, bin ich dennoch gespannt! Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  9. Was für ein schöner Rückblick! Und wow, deine Liste für 2018 ist ja ganz schön lange. Schweden steht auch schon lange auf meiner Liste und zumindest nach Stockholm dürfte ich es in diesem Jahr endlich mal schaffen. Malta ist sicher spannend, zumal heuer Valetta Kulturhauptstadt ist. Bin jedenfalls schon auf deine Berichte gespannt. :)
    Liebe Grüße
    Julie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julie, danke Dir vielmals! Ob und welche Ideen ich tatsächlich im 2018 erfüllen kann, wird sich zeigen... Aber schön tönt es! Schweden wäre einmal etwas anderes für mich (eher nördlich). Im Hinterkopf hatte ich es auch schon länger, aber dann kam immer etwas "südliches" in die Quere ;-) Liebe Grüsse und Dir toitoi toi für Stockholm, Miuh

      Löschen
  10. Eigentlich wollte ich diesen Post gar nicht lesen, denn er kann mich eigentlich nur neidisch machen... reisemäßig war nämlich das vergangene Jahr mehr als bescheiden. Und drei der Reisen waren eigentlich eher Familienbesuche bei meinen Enkelkindern. Bleibt nur ein Kurztripp an den Rursee und nach Nürnberg. Kein Meer, keine Berge ( wenn man vom Blick aus der Tochterwohnung absieht ), kein Flug, kein Schiff.
    Dafür habe ich eine neue Hüfte, und der Rehaaufenthalt war in einer Gegend, die mir ausnehmend gut gefallen hat.
    Und für dieses Jahr plane ich erst recht nichts, denn es kommt immer anders, als man denkt ( zumindest bei uns seit vier Jahren ).
    Nutze also die Zeit deiner Flexibilität weiterhin!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, vielen Dank fürs dennoch lesen und die lieben Worte! Für Dich hoffe ich ganz besonders, dass sich Deine Operation und die Reha lohnen und Du nächstes Jahr wieder mobiler sein und auch reisen kannst! Es muss ja nicht gleich ein Himalaya-Trecking sein für den Anfang, aber vielleicht ergibt sich ja auch spontan etwas Sschönes? Bei mir sind auch vieles erst Ideen fürs 2018 - wer weiss, ob und wie ich alle umsetzen kann. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  11. wow
    da wird es einem ja fast schwindelig ;)
    ich habe jetzt nur die Vorstellung deiner reisen gelesen
    alles nachzulesen sprengt da etwas den Rahmen ;)
    aber auch so ist es schon sehr impossant
    leider kann ich von solchen Reisen nur träumen ..
    früher waren wir aber viel im Inland unterwegs
    meist aber nur Tagestouren
    in Arosa war ich als Kind einmal zur Kur
    da denke ich immer noch gerne daran
    und im Elsass waren wir zu einer Tagestour das war auch wunderschön
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi, vielen Dank!
      Ja, die letzten zwei Jahre war ich viel unterwegs - trotz viel Arbeit.
      Ob das immer so weitergeht, weiss ich nicht, dieses Jahr habe ich so einige Reisewünsche (wie geschrieben), aber Terminschwierigkeiten ermöglichen vielleicht nicht alles.
      Schlussendlich bin ich auch gerne zu Hause, so wäre es auch ok, einmal weniger unterwegs zu sein. Tagesausflüge würde ich gerne mehr machen, aber eben - meist entscheide ich mich dann fürs zu Hause bleiben und aussschlafen...
      Liebe Reisegrüsse, Miuh

      Löschen