Mittwoch, 3. November 2021

Oman Roadtrip: Wadi Tiwi - mit dem Allrad-Auto über enge Pfade in die Berge

Wadi Tiwi ist eines der drei bekanntesten und beliebtesten Wadis im Oman neben Wadi Shab und Wadi Bani Khalid. Mit den kleinen Gärten, Fruchtplantagen, Palmenhainen und alten Dörfchen entlang des Wasserlaufs im Tal ist Wadi Tiwi auch ein typischer Vertreter dieser "Berg-Oasen" des Oman!


Zudem liegt Wadi Tiwi gut erreichbar direkt an einer Ausfahrt der Autobahn zwischen Muscat und Sur und ist in etwa 1.5 bis 2 Fahrstunden auch noch als Tagesausflug von Muscat aus machbar. 

Die Schilder zum Eingang des Wadi Tiwi zeige ich gerne auch beim Schilderwald


Ein weiterer Pluspunkt für viele: Wadi Tiwi ist praktisch komplett mit dem Auto befahrbar, allerdings ist die Strasse teilweise sehr schmal. Ein Allrad-Auto ist dafür von Vorteil, wenn auch nicht Pflicht und dass ihr das Auto auch an den engsten Stellen gut beherrscht ist zwingend.


Auch mit all diesen Verlockungen und der guten Erreichbarkeit haben wir Wadi Tiwi keinesfalls überlaufen vorgefunden.


Beeindruckend im Wadi Tiwi fand ich besonders die rauhe Natur, die gewaltigen Berge rundherum und das viele Grün entlang des Wassers. 


Im Tal und an den Hängen liegt mancher riesige Fels und weiter oben hängt noch einiges an Gestein, welches aussieht, als würde es ebenfalls gleich ins Tal donnern. "Nur nicht zu sehr daran denken!" war hier meine Devise. 


Gärten, Siedlungen und Strassen werden jeweils einfach um die Felsblöcke herum gebaut. 

 


Ganz zuhinterst im Tal findet ihr mit grösseren Pools und einem schönen Wasserfall weitere Highlights des Wadi Tiwi. Diese sind im Gegensatz zum restlichen Wadi nur zu Fuss und mit etwas Kletterei  erreichbar. Weshalb wir den Abstieg schlussendlich weggelassen haben, beschreibe ich ganz am Schluss. Nun aber lasse ich erst einmal weitere Bilder sprechen...







Auf dem Weg durch das Wadi Tiwi hielten wir unzählige Male an, bestaunten die Natur, fotografierten und entdecken die schönsten Aussichten rundherum. Es gibt auf der ganzen Strecke zahlreiche Fotomotive, beeindruckende Natur und abenteuerliche Strassenabschnitte zu sehen.

 


 

Mit den vielen Zwischenhalten ist die Zeit viel zu schnell verflogen und als wir ganz hinten im Tal angekommen waren, wurde uns bewusst, dass die  umliegenden Berge bereits fast das ganze Tal überschatteten. 


Einige Kinder wollten uns den Weg zum Wasserfall zeigen und wir gingen ein Stück mit: vorbei an kleinen, traditionellen Dörfern, an den lokalen Wasserversorgungskanälen, den Falaj, sowie an riesigen Felsblöcken.




Wir entschlossen uns dann aber zur Umkehr, als uns bewusst wurde, dass es doch einiges zu klettern gab und noch länger dauern würde. Denn: wir hatten uns vorgenommen, vor dem Sonnenuntergang in Sur zu sein - ob das noch reichen würde?


Für einige Wanderer oder Abenteur- und Instaspot-Suchende mag Wadi Tiwi nur mit dem Abstieg zu den Felsenpools und dem Wasserfall komplett sein, für mich war unser Ausflug ins Wadi unbedingt auch so perfekt! Hier ist eindeutig der Weg das Ziel und ich hoffe, dass niemand die Strasse nach hinten hetzt, um dort "DIE Attraktion" zu erleben - und dabei all die Attraktionen und Naturschönheiten unterwegs verpasst. 


Wir haben es übrigens rechtzeitig zum Sonnenuntergang nach Sur geschafft und das hat sich ebenfalls sehr gelohnt! 

Mehr zu unserem Roadtrip durch den Oman findet ihr hier:
Oman Roadtrip: Eine abenteuerliche Traum-Reise durch das ganze Land

Liebe Reisegrüsse
Miuh

P.S. gerne zeige ich das Wadi Tiwi auch beim Freutag, beim Naturdonnerstag und bei Sharonwagner

4 Kommentare:

  1. Einen Eingang zu einem Wadi inklusive entsprechender Schilder kenne ich auch noch nicht, nur frei zugängliche. Aber ich freue mich über deine Verlinkung zum Schilderwald. Es sind die ersten Schilder aus dem Oman die verlinkt wurden. Langsam kommen Schilder aus aller Welt zusammen :)) Herzlichen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Arti
      Vielen Dank für Deinen Kommentar! Mein Wort "Eingang" ist auch irgendwie falsch, Wadi Tiwi ist zum Glück wie alle Wadis die ich im Oman kenne frei zugänglich. Vielleicht finde ich noch ein besseres Wort und passe das dann an :-) Schilder habe ich im Oman tatsächlich viele fotografiert, manche neu, manche uralt, manche für die Touristen, andere nur Arabisch... ich fand sie immer sehr spannend!
      Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  2. Liebe Miuh, ich bin wieder restlos begeistert von diesen Fotos. Das sind Reisen, von denen ich nur träumen kann. Und ganz sicher ist das auch gut so, weil ich für sowas einfach nicht der Typ wäre. Aber in den Bildern schwelgen und mir vorstellen, wie es wäre, dort unterwegs zu sein, das ist einfach schön. Danke fürs Zeigen und für die Verlinkung zum Naturdonnerstag.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  3. hach..
    so kann ich bequem vom Stuhl aus
    in den Oman reisen ;)
    das Klima wäre eh nichts für mich

    tolle Bilder

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen