Sonntag, 23. Oktober 2016

Howth - am Meer ausserhalb Dublin

Dublin ist eine lustige Stadt und hier (Link) habe ich Euch schon einige Tipps fürs Nachtleben und fürs Kulinarische gezeigt. Irland steht für mich vor allem auch für schöne, grüne Landschaften und auch diese wollte ich während meinem kurzen Aufenthalt unbedingt noch etwas sehen.
Wenn die Zeit für einen längeren Roadtrip über die grüne Insel nicht reicht, fährt man am besten mit dem Zug einige Kilometer aus Dublin heraus.
Schon beim Anflug war mir am Schluss eine Halbinsel aufgefallen, die ins Meer hinausragte und auf der Irlands sprichwörtliches Grün gut zu sehen war: Howth (hier nochmals der Link zu den Flugbildern)
Per Zufalll war Howth genau einer der zwei Geheimtipps, den mir ein Kollege für Dublin mitgegeben hatte:
Ab der Pearse oder der Connolly Station in Dublin fährt ihr mit dem Dart Zug (Irish Rail, link hier) in ca. 30 Minuten der Küste entlang in Richtung Norden nach Howth. Hier könnt Ihr einen schönen Cliffwalk (ausgeschildert) unternehmen, oder so wie ich direkt in Richtung Meer gehen.
Howth ist ein traditionelles Fischerdorf und tatsächlich liegen hier auch heute noch viele Fischkutter vor Anker.
Wenn Ihr der Hafenstrasse entlang in Richtung Aussichtspunkt geht, seht Ihr rechterhand all die Schiffe, die als Ganzes oder im Detail wunderbare Fotomotive abgeben...
... Auf der linken Seite hingegen reiht sich ein Fisch- oder Seafood - Restaurant ans Nächste.
Auch fischverarbeitende Unternehmen finden sich hier und all die Gebäude sind wunderbar gepflegt und so richtig traditionell und maritim gestaltet!
Von ganz vorne am Meer seht Ihr rechts über die Halbinsel Howth und auf der linken Seite weit über die Dubliner Bucht "Dublin Bay" von ferne auf die Stadt.
Typischwerweise wechselt das Wetter hier ziemlich oft (Inselwetter), Wolken treiben vorbei und es ist sehr windig. Mehr vielfältige Himmel findet ihr hier: "in Heaven"
So ist die Region auch bei Windsurfern sehr beliebt - und was für eine Kulisse Howth für den Sport bietet!
Hier habe ich wirklich kurz ein klein wenig bereut, dass ich keinen Fisch oder allgemein Meerestiere esse, noch selten habe ich so viele spezialisierte Restaurants - und die Lieferanten gleich "vor der Tür" gesehen. Auch der Kollege hätte mir unbedingt einen "Seafood Lunch" empfohlen... 
Aber schlussendlich habe ich doch lieber nur die maritime Umgebung, die frische Luft und die Landschaft genossen.
Die Halbinsel Howth ist einfach erreichbar und eignet sich gut für einen Tagesausflug von Dublin aus. Wer das Meer mit allem was dazu gehört liebt, ist hier genau richtig.

Noch einen einfachen Tagesausflug von Dublin aus findet ihr hier (link): das Dörfchen Dalkey an der Küste Irlands.

Liebe Grüsse und viel Freude beim Reisen, Miuh



Keine Kommentare:

Kommentar posten