Sonntag, 16. Juli 2017

Der Himmel über London

Als ich kürzlich nach London flog, hätte ich nicht gedacht, dass wir im Anflug auf den Flughafen Heathrow so gute Sicht auf die Stadt haben und sogar einzelne Gebäude erkennen würden! Der Himmel war über dem Ärmelkanal noch dicht wolkenverhangen, doch als wir uns London näherten, blieb nur ein leichter Dunst um die Stadt. Die Themse war gut erkennbar, wie sie in Windungen von London (ganz links seht ihr den Stadtteil "Canary Wharf") in Richtung Meer fliesst.
Von nahem war noch mehr zu sehen: oben rechts wieder das Bankenviertel "Canary Wharf", in der Mitte die Themse, ganz links in der Mitte "The Shard", rechts davon in der unteren Hälfte das innere Stadtzentrum und ganz am unteren Rand das Cricket-Stadion "The Kia Oval"
So aus der Luft, aus der Vogelperspektive gesehen verschieben sich die Grössenverhältnisse etwas und die riesige, breite Ausdehnung der Stadt scheint beeindruckender als die Innenstadt mit den Wolkenkratzern. Dennoch stechen einige der bekanntesten Gebäude: "The Shard", der Bahnhof "London Bridge",  "The Walkie Talkie" oder "The Gherkin" auch aus dieser Distanz heraus.
Die folgenden zwei Tage war ich dann weit weg vom Zentrum Londons und auch dort nicht draussen unterwegs, so habe mich über das kurze "London-Sightseeing" aus der Luft sehr gefreut.

Liebe Reisegrüsse, Miuh


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen